Sonntag, 22. April 2012

DESIGN / veasyble


GAIA,privacy


Wer wünscht sich nicht manchmal ein klein wenig Privatsphäre im öffentlichen Raum zu haben? Die talentierten Damen von GAIA schaffen für dieses Problem eine wunderschöne Abhilfe: Veasyble. 


Veasyble ist ein Projekt, welches auf drei Wörtern basiert: Ornament, Isolation und Intimsphäre. Die Designerinnen des italienischen Kollektives erschufen eine Kollektion aus vier tragbaren, ornamenthaften Objekten aus Papier und Polyester.Transportable Hüllen für den menschlichen Körper, welche nach Bedarf zwischen diesen und die restliche Welt gebracht werden können.

Die Objekte bewegen sich formal auf der Grenze zwischen Mode und Kunstobjekt, sie können als Kleidungsstück oder Accessoire getragen und dann, durch einige einfache Handgriffe, in eine Art Kokon transformiert werden, welcher dem Träger ein klein wenig Intimsphäre in der hektischen Umwelt schafft.

Je nach Bedarf an Privatsphäre können verschiedene Arten von Objekten gewählt werden: Eine Halskrause, welche zu einer Kapuze wird und die Ohren vor Lärm abschirmt.
Ein Stirnband, welches zu einer Maske für den Schutz des Gesichts vor externen Gerüche und Sinneseindrücken aufgefächert werden kann. Eine Haarspange die zu einem Visier wird, welches die Augen vor unangenehmen Blicken schützt und eine Tasche diesich in eine Hülle verwandelt, mit welcher sich der Körper vor der Außenwelt abschirmen lässt.


privacy

privacy
privacy

privacy

privacy


Photos (Outdoor)  by Luca Nelli 2009
Photos (Collection) by Alessandra Cinquemani 2010
©  GAIA

Kommentare:

  1. such a cool idea, loved it! :)
    I'm now following.

    Lau

    AntwortenLöschen
  2. This is such a peculiar thing! Imagine if these became a regular trend, on the streets and such!

    ErmkingEveryday.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlasse nur dann einen Kommentar, wenn du auch wirklich etwas zu dem Post zu sagen hast. Spamkommentare werden nicht veröffentlicht. Danke.